Theresienkapelle Singen

Bestandaufnahme mit Erstellen von Bestandsplänen nach Vorortaufmass.

Die Theresienkapelle erinnert an das Lager an diesem Platz, in welchem bis zu 1300 Zwangsarbeiter aus Osteuropa lebten und während des letzten Krieges in Singen arbeiten mussten.

Nach dem Krieg wurden dort bis zu 1500 deutsche Kriegsgefangene unter französischer Besatzung untergebracht.

Auf Initiative des französischen Kommandanten Jean Le Pan de Ligny wurde die Kapelle durch deutsche Kriegsgefangene erbaut und am 09. November 1947 eingeweiht